Bodenzeitung (Juni 2015)

Mit zwei Bodenzeitungs-Aktionen  haben wir Im Juni 2015  auf das Thema Grundeinkommen und die anstehende Veranstaltung hingewiesen. Dank des guten Wetters und der zentralen Lage in Elberfeld kamen wir mit zahlreichen Passanten ins Gespräch, teilweise standen fast 20 Menschen um die auf dem Boden ausgelegte Plane.

Auf der Plane waren verscheidene Möglichkeiten aufgelistet, was man machen würde, wenn  sein Einkommen gesichert wäre. Von "weiterarbeiten" bis "nie mehr arbeiten"  konnte man sich mit Holzklötzchen selber einstufen.

Die (von der Kölner Gruppe vorgeschlagene) Anmeldung als Demonstration bewährte sich, mit nur 2 Tagen Vorlauf kann man spontan an fast jeder Stelle solch eine Aktion durchführen, ohne Behörden-ÄrgeBodenzeitung in der Elberfelder Cityr und ohne Gebühren. Der Druck der Plane kostete keine 50 €.

Hinterher haben wir uns überlegt, ob die Fragen passend ausgewählt waren. Teilweise waren sie zu einseitig. Zudem war es eigentlich auch nicht unser Kernanliegen herauszufinden, welche Hobbys die Menschen haben. Vielleicht machen wir das nächste Mal so was in der Richtung "würden Sie Anderen ein bedingsungloses Einkommen gönnen?"

Insgesamt ist dieseAktonsform  sehr attraktiv  und ausbaufähig.